2016 – Qualifizierungsverfahren und Bauleitplanung “Zurich” Poppelsdorfer Allee, Bonn

Die Zurich Gruppe Deutschland wird ihre beiden größten Direktionsstandorte Bonn und Köln künftig in einem noch zu errichtenden Neubau in Köln zusammenlegen. Der Entscheidung vorausgegangen waren umfangreiche Überlegungen, die bestehenden Direktionsstandorte in Bonn und Köln entweder jeweils zu sanieren oder alternativ einen neuen gemeinsamen Standort in den Stadtgebieten von Bonn oder Köln zu finden. Die Bestandsgebäude waren zwischenzeitlich in die Jahre gekommen und entsprechen nicht mehr den energetischen Standards sowie den technischen und qualitativen Anforderungen an zeitgemäße Büroarbeitsplätze. Der Umzug soll voraussichtlich im Jahr 2019 erfolgen. Infolge dessen wird auch der historische Standort der ehemaligen Hauptverwaltung Deutscher Herold an der Poppelsdorfer Allee aufgegeben (rd. 23.000 m² Grundstücksfläche). Das derzeit fast vollständig bebaute Areal muss daher einer neuen Nutzung zugeführt werden, die sich in den städtebaulichen Kontext einfügt und der herausragenden Lage an der Poppelsdorfer Allee entspricht. Ziel ist die Entwicklung eines gemischt genutzten urbanen Quartiers mit Wohnen, Hotel, Büro / Dienstleistung oder Hochschule.
Zur Gewährleistung der städtebaulichen, funktionalen und architektonischen Qualität führt die Zurich Deutscher Herold Lebensversicherungs AG, gemeinsam mit der Stadt Bonn, ein Auswahlverfahren zur Qualifizierung des Städtebaus durch. ulrich hartung gmbh ist mit der Bauleitplanung und dem Management des städtebaulichen Qualifizierungsverfahrens beauftragt. Für dieses Auswahlverfahren haben wir ein zweiphasiges, kooperatives Verfahren entwickelt, das zum einen der komplexen und repräsentativen städtebaulichen Situation Rechnung trägt, zum anderen einen belastbaren Konsens zu den spezifischen Rahmenbedingungen und Lösungen als Grundlage der Bauleitplanung erzielen soll.