28.03.2017 – Spatenstich Antoniter-Quartier

Die Baustelle Antoniter-Quartier der Evangelischen Gemeinde in der Kölner Innenstadt geht endlich in die Hochbauphase. Dies feierten die Gemeinde, Züblin und ulrich hartung gemeinsam mit dem symbolischen ersten Spatenstich. An der Schildergasse entsteht das neue Citykirchenzentrum mit Gastronomie, Dienstleistungen und Apartments rund um den neuen Kirchplatz. Der aufwändige Spezialtiefbau mit spektakulären archäologischen Funden aus der Römerzeit, dem Mittelalter und der Neuzeit wurde bereits erfolgreich und weitgehend termingerecht abgeschlossen. Nach einigen architektonischen Änderungen steht nun fest: Etwa 70 Prozent der Grundmauernd einer römischen Bibliothek sollen erhalten und öffentlich präsentiert werden. Die Kostenplanung von 25 Millionen Euro wird derzeit angepasst. „Wenn Sie einen Römer im Keller haben, steigen eben die Kosten“, so Pfarrer Herzberg.

Mit einem Gottesdienst wird am 13. Mai Grundsteinlegung gefeiert. Im Spätsommer 2019 will die Gemeinde ihr modernes Kirchenzentrum beziehen. ulrich hartung ist mit der Bauherrenvertretung und Hochbauprojektsteuerung beauftragt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *