19.06.2015 – Jury kürt Preisträger des Wettbewerbs “AntoniterQuartier – Kirche.Platz.Leben in der Stadt”

Am 19. Juni 2015 kam es im Rahmen der Preisgerichtssitzung zum Wettbewerb “AntoniterQuartier – Kirche.Platz.Leben in der Stadt” zur Entscheidung über die Preisträger.

Über 180 Architekturbüros aus ganz Deutschland hatten sich auf die Ankündigung des nichtoffenen Wettbewerbs über das Wettbewerbsportal competitionline.de und die Internetpräsenz der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen hin als Teilnehmer beworben. Aus dieser Vielzahl der Bewerber hatte die Evangelische Gemeinde in Abstimmung mit dem Dezernat für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr der Stadt Köln 16 Architekturbüros zur Teilnahme an dem nach RPW 2013 durchgeführten Wettbewerb eingeladen.

Die Aufgabenstellung, die die Architekten im Wettbewerb zu lösen hatten, gestaltete sich dabei sehr komplex. Schließlich lag das Hauptaugenmerk nicht ausschließlich auf einer präsentablen Architektur für die innerstädtische “Intarsie”, sondern insbesondere auch auf der Funktionalität des Citykirchenzentrums und seiner synergetischen Verknüpfung mit den weiteren Nutzungen, wie etwa Gastronomie, Handel, Dienstleistung/Büro und Wohnen/Beherbergung. Außerdem sollten die Architekten die Evangelische Identität des Standortes angemessen akzentuieren. Entsprechend umfangreich war auch der Katalog der Vorprüfkriterien.

Dennoch gelang es der Jury unter dem Vorsitz von Prof. Andreas Meck am Tag der Preisgerichtssitzung sehr schnell, die Stärken und Schwächen der Entwürfe zu identifizieren und zu bewerten. Zuletzt verblieben vier der 16 Entwürfe im Rennen. Während drei Entwürfe in eine Rangfolge gesetzt und mit Preisgeldern dotiert wurden, erhielt der vierte Entwurf eine Anerkennung. Das Ergebnis der Preisgerichtssitzung lässt sich wie folgt zusammenfassen:

Die Eröffnung der Ausstellung aller Wettbewerbsarbeiten findet am Montag, dem 6. Juli 2015, um 19.00 Uhr im Großen Saal des Gemeindezentrums der AntoniterCityKirche, Antoniterstraße 14-16, 50667 Köln, statt. Anschließend kann die Ausstellung bis zum 31. Juli 2015 während der regulären Öffnungszeiten des Café Stanton besucht werden (Mo-Fr 9.30 – 1.00 Uhr, Sa 9.00 – 1.00 Uhr, So 10.00 – 1.00 Uhr).

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite der AnoniterCityKirche (Link öffnet in neuem Fenster/Tab).